Kontakt Impressum Startseite
Unser Verein Aktuelles Gartenforum Historie Rechtliches Archiv

Zählerstände

Am 19.10 und am 26.10.2019 (jeweils Samstags) findet von 10.00 - 12.00 Uhr die Ablesung der Zählerstände statt.

Achtung - neu: Selbst abgelesene Zählerstände werden nur mit Foto von den Uhren anerkannt !

Das Wasser wird in der Woche vom 21.10 bis 25.10.2019 abgestellt.
Bitte öffnen Sie danach Ihre Entleerungen, um Schäden an den Rohrleitungen zu vermeiden.

Wichtiger Hinweis des Vorstandes:
Die Erhebung der an Sie ausgereichten Selbstauskunft (Abwasseranlagen) wird vom Entsorgungsbetrieb der Stadt Chemnitz (ESC) durchgeführt. Die Beantwortung sollte wahrheitsgemäß sein. Bei Verstößen drohen Bußgelder.


DANKESCHÖN

Auch in diesem Jahr möchte sich der Vorstand recht herzlich bei allen Gartenmitgliedern wieder für ihre geleistete Arbeit (im eigenen Garten oder die Hilfe für den Verein) mit einer Bratwurst und einem Getränk auf Kosten des Hauses bedanken.
Dazu laden wir alle für den

9. November 2019 ab 16:00 Uhr ins Vereinsheim ein.

Für die, die noch größeren Hunger und Durst haben besteht die Möglichkeit weitere Würste und Bier zu verzehren.
Damit wir den Einkauf planen können bitten wir um Rückmeldung bis 26.10.2019.
Wir freuen uns wieder auf eine rege Teilnahme.

Viele Grüße.
der Gartenvorstand

Zusammenfassung

Die außerordentliche Mitgliederversammlung vom 7. September 2019 wurde einberufen, um die neue Satzung bestätigen zu lassen. 78 Vereinsmitglieder waren stimmberechtigt anwesend. Es handelt sich um eine vom Stadtvorstand der Kleingärtner Chemnitz erarbeitete Mustersatzung, welche von unserem Verein übernommen wird. Auf rechtsanwaltliches Anraten war es nötig, eine neue Satzung zu erstellen. Der Entwurf wurde jeden Vereinsmitglied zugeschickt. In der kontroversen Diskussion wurden zwei Paragraphen an unsere Bedürfnisse angepasst und der Entwurf zur Abstimmung gestellt. Die neue Satzung wurde zu 100% angenommen und ist erst mit dem zeitnahen Eintrag ins Vereinsregister der Stadt Chemnitz rechtskräftig.
Versäumnisse des letzten Vorstandes (berechtigt oder unberechtigt) konnten nicht geklärt werden. Fiktive, rückwirkende Schadensersatzansprüche wurden von der Versammlung abgelehnt und als Beschluss ohne Gegenstimme verabschiedet.
Weiterhin wurde noch einmal auf die Einhaltung der Ruhezeiten und das Befahren der Anlage hingewiesen. Einzelne Pächter fallen immer wieder durch rücksichtsloses Verhalten auf.
Die Zusammenarbeit mit den verschiedenen Sozialträgern der Stadt in den beiden Generationsgärten wird im Oktober wieder aufgenommen. Warum diese im letzten Jahr nicht stattfand, wurde nicht erklärt. Zwei Gartenfreundinnen kümmerten sich in der Zwischenzeit um die Gärten und verhinderten damit neuen Wildwuchs. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.
Ende Oktober soll es wie im vergangenen Jahr eine Dankeschönveranstaltung für alle Gartenmitglieder geben.
Nach ca. 70 Minuten war die Versammlung beendet. Die neue Satzung wird den Mitgliedern auf den Postweg überbracht.

Verbotene Gehölze im Kleingarten

Ein Dauerthema in unseren Verein ist der Bestand an Gehölzen in den Gärten. Herr Sternicke vom Vorstand wies zum wiederholten Male darauf hin, dass die Probleme mit verbotenen Bäumen sich bei Gartenübergaben zuspitzen.
Er bietet den Pächtern an, sich bei ihm rechtzeitig informative Unterstützung zu holen. Desweiteren bittet er auch alle neuen Mitglieder, sich an die Rahmenkleingartenordnung
des Landesverbandes Sachsen der Kleingärtner e.V zu halten, wo diese Bestimmungen eindeutig geregelt sind. Bei zukünftigen Gartenbegehungen wird ein Kontrollschwerpunkt bei Neupflanzungen von Gehölzen liegen.